Florian Beck leitet die Wehr

Neuer Kommandant für die Feuerwehr Stephanskirchen

Mitte April endete bei der Feuerwehr Stephanskirchen die sechsjährige Amtszeit des bisherigen Kommandanten Josef Kloo sowie die seines Stellvertreters Sebastian Sandbichler. Die Gemeinde hatte daher alle Aktiven zu einer Dienstversammlung mit Neuwahl eingeladen. Neuer Kommandant ist Florian Beck

IMG_0042-1

1. BGM R. Auer, 1. Kommandant F. Beck und 2. Kommandant S. Sandbichler

Ein herzlicher Dank erging am Wahlabend zunächst an Josef Kloo, der sich in sage und schreibe 40 Dienstjahren um die Feuerwehr Stephanskirchen verdient gemacht hat. Zwölf Jahre davon war er stellvertretender Kommandant und zwölf Jahre Erster Kommandant. Bürgermeister Rainer Auer würdigte mit herzlichen Worten Kloos engagiertes Eintreten für den Feuerwehrdienst und vor allem seine bescheidene und die Kameraden einbindende Amtsführung, die zielsicher im Interesse eines optimalen Brand- und Rettungsschutzes ausgeübt wurde.

Unter Auers Wahlleitung wurde dann Florian Beck der zugleich Gemeinderat als auch Fraktionsvorsitzender der Bayernpartei ist, zum Kommandanten gewählt. Beck ist 40 Jahre alt und hat sich in den vergangenen 25 Jahren bereits aktiv als Gruppenführer und Jugendwart im Verein engagiert.

Als Zweiter Kommandant wurde der bisherige Stellvertreter Sebastian Sandbichler wieder gewählt. Er hat dieses Amt bereits seit zwölf Jahren inne.

In der jüngsten Sitzung des Gemeinderates wurden die beiden für die nächsten sechs Jahre gewählten Kommandanten der Feuerwehr Stephanskirchen in Übereinstimmung mit Kreisbrandrat Richard Schrank bestätigt.

 

Text: OVB v. 06.05.15

Foto: -wh-

Neuwahl der Kommandanten

Am Montag, 13. April 2015, wurden der erste und zweite Kommandant der freiwilligen Feuerwehr Stephanskirchen neu gewählt. Turnusgemäß, alle 6 Jahre, werden bei der Feuerwehr Stephanskirchen die Kommandanten, die Vorstandschaft und der beratende Ausschuss gewählt.

Nach insgesamt 39 Jahren aktiven Dienst, davon die letzten 12 Jahre als 1. Kommandant, trat Josef Kloo nicht mehr zur Wahl an.

Florian Beck wurde von den anwesenden aktiven Feuerwehrmänner zum 1. Kommandant und Sebastian Sandbichler zum 2. Kommandanten gewählt.

P1000120

1. Bürgermeister R. Auer, 2. Kommandant  S. Sandbichler, 1. Kommandant F. Beck

… ausführlicher Bericht folgt in Kürze.

 

 

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

Die Jahreshauptversammlung der freiwilligen Feuerwehr Stephanskirchen ist am Dienstag, 5. Mai 2015. Der gemeinsame Gottesdienst findet um 19 Uhr in der Pfarrkirche Hl. Stephanus statt. Im Anschluss gegen 19.45 Uhr ist die Jahreshauptversammlung im Gasthaus Antretter. Die Vorstandschaft wird über das abgelaufene Vereinsjahr berichten.

Nach sechs Jahren wird die Vorstandschaft und der beratende Ausschuss neu gewählt.

Anträge und Wünsche können bis zum 28. April schriftlich an 1. Vorstand Bernhard Himmelstoß gerichtet werden.

Orkantief Niklas in Stephanskirchen

Stürmische Zeiten für die Feuerwehr

 

20150331_174535

 

 

Am Dienstag den 31.03.15 hatte das Orkantief „Niklas“ Deutschland fest im Griff. Auch in Stadt und Landkreis Rosenheim wütete „Niklas“ heftig. Über 600 Einsätze gingen an diesem Tag in der Rettungsleitstelle in Rosenheim ein. Die Floriansjünger aus Stephanskirchen hatten an diesem Tag auch alle Hände voll zu tun und mussten einige Male ausrücken.

 

 

Einstatz_HaidholzenDie Einsätze waren typische Sturmeinsätze. Angefangen von Bäumen über die Fahrbahn in Högering, ein Baum in der Hochspannungsleitung in Baierbach, Bäume die drohten auf Häuser zu stürzen in Haidholzen, sowie lose Dachteile und Kaminabdeckungen in Haidholzen und Stephanskirchen.

 

Dabei waren 2 Fahrzeuge mit 20 Mann vom Nachmittag an bis in die Abendstunden im Einsatz.

Verglichen mit anderen Gemeinden im Landkreis und darüber hinaus kam Stephanskirchen, was das Ausmaß der Schäden betrifft, eher glimpflich davon.

 

Text und Bilder: Marinus Lex

Wo komme ich eigentlich raus, wenn ich die 112 wähle?

ILS Internetfoto

 

Dieser Frage gingen 18 Männer der freiwilligen Feuerwehr Stephanskirchen im Zuge eines Übungsabends nach und besuchten die integrierte Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst in Rosenheim.

Thomas Vogl, der Leiter der ILS Rosenheim begrüßte die Abordnung der FFW Stephanskirchen, erläuterte Zahlen, Daten, Fakten rund um die Arbeit der ILS und führte höchstpersönlich durch die Räumlichkeiten.

Die Feuerwehrler staunten nicht schlecht, als Sie von der umfangreichen Ausbildung der Disponenten erfuhren, die eine Ausbildung zum Rettungsassistent mit min. 5 Jahren Erfahrung auf einem Rettungswagen haben müssen, sowie eine Ausbildung zum Zugführer bei der Feuerwehr.

Ferner teilte Herr Vogl mit, dass im vergangen Jahr 253 000 Notrufe in der Leitstelle eingingen, von denen 80 000 als Einsatz abgearbeitet werden mussten.IMG_1351

Bei ihrem Besuch konnten die Aktiven 2 Rettungs- Notrufe live miterleben und dabei zusehen, wie die erfahrenen Disponenten, welche auch für sämtliche Fragen zur Verfügung standen, diese entgegen nahmen und abarbeiteten.

Josef Kloo, Kommandant der FFW Stephanskirchen, bedankte sich bei Herrn Vogl und seinem Team für die Einladung zur Besichtigung, da es für den Feuerwehrler draußen im Einsatz auch mal sehr interessant ist zu wissen, was alles passiert, bevor die Sirene heult und die Funkmeldeempfänger schrillen.

LM

Feuerwehrball 2015

Toller Faschingsstart mit „Bast Scho“ –  sensationeller Showtanz der „Hurricanes“

Der diesjährige Fasching in Stephanskirchen wurde  mit dem Feuerwehrball eröffnet. Gut besucht war der festliche geschmückte Saal im Gasthaus Antretter gefüllt. Die Ballbesucher wurden  klassisch mit einem Glas Sekt empfangen.  Nach der Begrüßung durch 1. Vorstand Bernhard Himmelstoß wurden die Ballbesucher durch die Musikgruppe „Bast Scho“ mit schwungvollen Melodien zum Tanzen aufgefordert. CIMG0091-1

CIMG0071-1

Erster Höhepunkt des Abends war der Auftritt der Faschingsgilde Bad Endorf. Mit einer eigenen Lichtershow marschierte die Faschingsgilde, angeführt von 1. Vorstand Günter Mrazek in den Saal ein. Ihm folgten Elferrat, Prinzenpaar, Gardemädchen sowie der Showtanzgruppe „Hurricanes“. Unter der Leitung von Gardehauptmann Lisa Scheck präsentierten die bildhübschen Gardemädchen ihren flotten, exakt ausgeführten Gardemarsch. Im Anschluss daran verliehen Prinz Hans-Peter I. und Prinzessin Mirijam I. Vorstand Bernhard Himmelstoß und Peter Huber einen Faschingsorden. Mit dem Prinzenwalzer stellten Prinz Hans-Peter I. und Mirijam I. ihr tänzerisches Können unter Beweis. Den Saal zum Kochen brachte die Showtanzgruppe „Hurricanes“. In ihrem  Thema „Tarzan“ stellten sie tänzerisch die Liebesgeschichte zwischen Tarzan und seiner Jane dar.CIMG0096-1CIMG0111-1

Atemberaubende Hebefiguren, teilweise dreistöckig, wechselten fließend in schwierigste Akrobatik über. Das  Publikum war begeistert von der Chorografie und der Präzision der „Hurricanes“  und nach 18 Minuten Showtanz wurden die „Hurricanes“ und die Faschingsgilde Bad Endorf  mit tosendem Beifall verabschiedet.

Weiterer Höhepunkt des  Feuerwehrballes war die Tombola. CIMG0125-1CIMG0130-1

Die Lose fanden reißenden Absatz und so  mancher Ballbesucher gewann einen der zahlreichen Preise, die von den  Stephanskirchener Firmen der Feuerwehr gespendet wurden.

Die Jungfeuerwehrler zeigten dann um Mitternacht eine Alarmierung der eigenen Art. CIMG0142-2

In Mülltonnen mit rundum Blinklichter warteten sie auf ihren Einsatz. Nach Alarmierung legten die Jungfeuerwehrler in ihrer Einlage wie die „Feuerwehr los“.

Das  Publikum war begeistert und bedankte sich mit  stürmischem Applaus.  Die geforderte Zugabe  endete mit  freiem Rücken der Feuerwehrler  und einer Liebeserklärung an die Feuerwehr Stephanskirchen.

Die Musikgruppe „Bast scho“ spielte  fetzige Musik und die Ballbesucher schwangen eifrig ihr Tanzbein.

CIMG0152-1

Spät nach Mitternacht verließen die letzten begeisterten  Ballbesucher den Feuerwehrball 2015

Küchenbrand in Haidholzen

VU PKW gegen Zug

1 6 7 8 9 10 21