Jugendsprecherwahl bei der Feuerwehr

Turnus gemäß nach 3 Jahren stand bei der Feuerwehr Stephanskirchen wieder die Wahl eines Jugendvertreters auf dem Plan. Dieser vertritt die Interessen der Jung-Feuerwehrler gegenüber der Vorstandschaft. Stefan Staber übte dieses Ehrenamt bereits in den letzten Jahren zuverlässig aus und stellte sich auch erneut für die nächste Amtsperiode zur Verfügung. Nach dem ersten Wahlgang wurde Stefan Staber von den Aktiven unter 27 Jahren im Amt bestätigt. Die beiden Kommandanten bedankten sich bei Stefan Staber für sein Engagement und freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit mit dem bereits bekannten Jugendsprecher.

 

20150629_201354

Der „alte“ und „neue“ Jugendsprecher umringt von den beiden Kommandaten

 

Dorffest mit Nachtflohmarkt

Am Samstag, 4. Juli, findet ab 17 Uhr das traditionelle Dorffest mit Flohmarkt der Feuerwehr Stephanskirchen e.V. im Dorfkern von Stephanskirchen statt. Freuen Sie sich auf Schmackhaftes vom Grill sowie auf das süffige Auerbräu Bier. Für Kinder wird es wieder eine Hüpfburg geben. Zur Unterhaltung spielt die Musikkapelle Stephanskirchen. Das Dorffest findet bei jeder Witterung statt. Die Bevölkerung ist herzlich willkommen.

Dorffest25-1                                   Dorffest42Dorffest30

        
-LM-

Erste-Hilfe-Rucksack für die Feuerwehr

In letzter Zeit kam es immer häufiger vor, dass die Feuerwehr Stephanskirchen für Rettungsdienst-Einsätze alarmiert wurde, da zu dem jeweiligen Einsatzzeitpunkt die in Rosenheim stationierten Rettungswagen bereits im Einsatz waren, oder der Rettungswagen von einem weiter entfernteren Stützpunkt anfahren musste und die Feuerwehr deshalb die Zeit, bis zum Eintreffen des Rettungswagen, mit der Erstversorgung des Patienten überbrücken musste.

Um für diese Art an Einsätzen besser gerüstet zu sein, wurde nun ein Erste-Hilfe-Rucksack angeschafft.

Dieser Rucksack konnte aufgrund des Spendenaufrufs an die Bürger von Stephanskirchen im Herbst, angeschafft werden.

Die beiden Kommandanten bedanken sich stellvertretend für die gesamte Wehr, bei allen Spendern und Gönnern der Feuerwehr Stephanskirchen.

DSC_0574

Wohnhausbrand in Haidholzen

Am 29. Mai,  gegen 16.20 Uhr wurden die Feuerwehren aus Stephanskirchen Schlossberg und Ziegelberg zu einem Wohnhausbrand nach Haidholzen alarmiert.

Brand_Haidholzen

Einsatzkräfte vor Ort

Beim Eintreffen der ersten Kräfte am Einsatzort drang dichter Rauch aus den Fenstern im ersten Stock des Gebäudes. Personen befanden sich zu diesem Zeitpunkt keine mehr im Gebäude. Aufgrund der starken Rauchentwicklung war ein Betreten ohne Atemschutz nicht mehr möglich.

Der Angriffstrupp der mit schwerem Atemschutz ins Gebäude geschickt wurde um die Lage zu erkunden, konnte rasch die Ursache für die völlig verrauchte Wohnung feststellen. In einem Zimmer im 1 Stock des Wohnhauses, hatte ein defektes Ladegerät, welches auf einem Bett abgelegt war, die Matratze zum Schmorren gebracht. Der Atemschutztrupp warf die Matratze und das Ladegerät kurzerhand aus dem Fenster in den Garten, wo diese abgelöscht werden konnte ohne einen Wasserschaden zu verursachen. Nachdem die Meldung „Feuer aus“ gegeben wurde, wurde das Gebäude mit einem Hochdrucklüfter entraucht und belüftet. Personen kamen bei dem Einsatz nicht zu schaden. Allerdings entstand ein beträchtlicher Sachschaden im gesamten Haus, auf Grund des Brandrauchs und der Tatsache, dass im Gebäude sämtliche Türen geöffnet waren und der Rauch sich kompletten Gebäude ausbreiten konnte. Die Feuerwehren aus Stephanskirchen, Schlossberg und Ziegelberg waren mit 25 Mann im Einsatz.

-LM-

1 4 5 6