Author Archives: Marinus Lex

Keine Nachwuchssorgen bei der Feuerwehr Stephanskirchen

Anfang Oktober stellten sich, aufgeteilt auf jeweils zwei Termine, vier Löschgruppen der Feuerwehr Stephanskirchen der Leistungsprüfung. Das beachtliche dabei: die Prüflinge waren, mit Ausnahme eines Kameraden, alle im Alter zwischen 16 und 21 Jahre alt. An einigen voran gegangenen Abenden wurde am Bauhof geübt, vom Saugleitungskuppeln über Knotenkunde bis hin zum „nassen Aufbau“ einer Löschwasserversorgung auf Zeit. Dieses Know-How galt es dann, neben einigen weiteren Sekundäraufgaben, wie zum Beispiel Fahrzeugkunde, abzurufen und vor den Augen der Schiedsrichter unter Beweis zu stellen. All diese Aufgaben meisterten die Prüflinge fast fehlerfrei und innerhalb der dafür vorgesehenen Soll-Zeit. Diesen Beitrag weiterlesen »

Brand Wertstoffhof

Am Mittwoch, 18.07.17 wurde die freiwillige Feuerwehr Stephanskirchen um 11:53 Uhr zum Wertstoffhof nach Waldering alarmiert. Beim Eintreffen des ersten Fahrzeugs wurde eine starke  Rauchentwicklung festgestellt. Der Qualm kam aus dem Inneren eines geschlossenen Presscontainers mit dem Kartonagen gepresst werden. Diesen Beitrag weiterlesen »

Dorffest Stephanskirchen

Das diesjährige Dorffest der Feuerwehr Stephanskirchen musste witterungsbedingt auf den Ausweichtermin am 8. Juli verschoben werden. Und auch an diesem Tag hatte der Wetterbericht eine unsichere Lage prognostiziert. Und so kam es auch: Kurz nach Beginn des Festes zogen dunkle Wolken auf und ein Wolkenbruch ging über Stephanskirchen nieder. Nach einem ausgiebigen Schauer hatte Petrus jedoch ein Einsehen und der Himmel klarte schließlich auf. Diesen Beitrag weiterlesen »

Sicherheitswache

Am 6. Juli feierte eine ortsansässige Firma ihr 50 jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass wurde ein großes Fest mit Modenschau auf dem Betriebsgelände veranstaltet. Die Feuerwehr Stephanskirchen übernahm die Sicherheitswache.

 

Jahreshauptversammlung bei der Feuerwehr Stephanskirchen mit außerordentlicher Neuwahl

Traditionell am 4. Mai, Gedenktag des Schutzpatron der Feuerwehr, lud die freiwillige Feuerwehr Stephanskirchen ihre Mitglieder zu der alljährlichen Jahreshauptversammlung ins Gasthaus Antretter. Insgesamt 62 Personen folgten der Einladung, darunter auch Bürgermeister Rainer Auer, einige Gemeinderäte, sowie Ehrenmitglieder des Vereins, Vertreter der Kreisbrandinspektion und natürlich die aktive Mannschaft. Vorstand Bernhard Himmelstoß und Schriftführer Marinus Lex ließen das Vereinsjahr Revue passieren. Kommandant Florian Beck bilanzierte in seinem Wehr-technischen Bericht insgesamt 49 Einsätze, welche 642 Einsatzsatzstunden entsprechen. Darüber hinaus wurden im vergangen Jahr 41 Übungsabende abgehalten. Zwei Gruppen nahmen erfolgreich an der Leistungsprüfung teil und vier Kameraden machten die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger.  Aktuell umfasst die Mannschaftsstärke der Stephanskirchner Floriansjünger 57 Mann und 11  Mann in der Jugendfeuerwehr. Diesen Beitrag weiterlesen »

Kreischalarm in Stephanskirchen

Traditionell läutete die Feuerwehr mit dem ersten Faschingsball der Saison die Faschingszeit in Stephanskirchen ein. Die Besucher des Feuerwehrballs wurden mit einem Glas Sekt im Antretter-Saal empfangen und vom 1.Vorstand der Feuerwehr begrüßt. Im Anschluss übergab Bernhard Himmelstoß das Mikro an die „Zimsseer“, welche sogleich den Ball mit dem ersten Walzer eröffneten. Nach einigen Tanzrunden stand der Auftritt der Prinzengarde aus Vogtareuth auf dem Programm. Prinzessin Martina I. und Prinz Maximilian I. gaben sich die Ehre und marschierten mit ihrer Garde und dem Hofstaat in den Saal ein.

„Kreischalarm in Vogtareuth“, mit diesem Motto startete die Garde ihren Showtanz und begeisterte das Publikum. Nach dem Prinzenwalzer forderten die Ballbesucher unter stürmischen Applaus eine Zugabe. Diesen Beitrag weiterlesen »

Mehrere Einsätze zum Jahreswechsel

Unfall in Waldering

Am 30. Dezember um 18:03 Uhr wurde die Feuerwehr Stephanskirchen nach Waldering alarmiert. Im Kreuzungsbereich „Äußere Salzburger Straße – Högeringer Straße“ war ein PKW mit einem Roller kollidiert. Während der Verletzte Rollerfahrer vom Rettungsdienst versorgt und zur weiteren Behandlung ins Klinikum gebracht wurde, war die Feuerwehr mit dem ausleuchten der Unfallstelle, Verkehrssichernden Maßnahmen und abschließend mit der Säuberung der Unfallstelle beschäftigt. Diesen Beitrag weiterlesen »

Feuerwehrausflug ins Stahlwerk

20161003_160422Der diesjährige Vereinsausflug der Feuerwehr Stephanskirchen führte die Floriansjünger nach Linz. Auf dem Weg dorthin wurde ein Zwischenstopp in Piding zum Weißwurstfrühstück eingelegt. Gestärkt ging es dann weiter nach Linz zur Voestapline, dem größten Stahlwerk von Österreich. Bei einer Werksführung konnten sich alle mit dem Prozess der Stahlerzeugung im Hochofen, dem in den fünfziger Jahren, in Linz entwickelten Verfahren zur Stahlerzeugung, „Linz-Donauwitz-Verfahren“ vertraut machen. Entlang der Wertschöpfungskette begann die Führung bei der Anlieferung der Rohstoffe, über das Schmelzverfahren im Hochofen, dem Walzen der Brammen, bis hin zum fertig veredelten Endprodukt.

Auf der Heimfahrt wurde noch ein Zwischenstopp in Grassau zum Abendessen eingelegt, bevor es wieder zurück nach Stephanskirchen ging und der Kommandant die Feuerwehr Stephanskirchen in der Leistelle wieder „einsatzbereit“ melden konnte.